Orange Energy
Kontakt   |   Impressum

Wärmeerzeuger im Verbund mit Orange Energy

Ein besonderes Merkmal des Orange Energy-Wärverteilsystems ist die optimale Schichtung verschiedener Temperaturen im Heizsystem. Auch wenn nur wenig Wärmeenergie zur Verfügung steht, z.B. beim Aufheizen einer Wärmequelle, kann diese Energie bereits optimal genutzt werden um einen Niedertemperatur-Heizkreis mit Wärme zu versorgen.

 

Im Beispiel oben werden 2 Wärmeerzeuger betrieben: eine Solaranlage und ein Holzkessel.

Die optimale Ausnutzung der „Wärmeprofile“, sprich der zur Verfügung stehenden Wärme, zeigt sich besonders bei einer Solaranlage. Selbst bei trüben Wetter und niedrigen Temperaturen (orange) kann die Energie sinnvoll zum Beheizen eines Niedertemperatur-Heizkreises verwendet werden. Bei direktem Sonnenschein (rot) kann die Energie für Hochtemperatur-Heizkreise oder zur Frischwasserbereitung verwendet werden.

 

Ihre Vorteile

  • Keine Wärmeverluste
    Die zur Verfügung stehende Energie wird zielgerichtet im Haus direkt verteilt. Bei einem Energieüberschuss wird die Energie in der entsprechenden Temperaturzone im Pufferspeicher „zwischengelagert“.
  • Kein Setup notwendig
    Es müssen keine separaten Profile für jeden Wärmeerzeuger eingestellt werden. Temperatursensoren messen die vorhandene Wärme - diese wird dann automatisch in die verschiedenen Temperaturzonen eingespeist.
Alle Produkte
Technische Highlights und Service
Wärmeverteilsysteme

SolarwärmeCenter

FrischwasserCenter

Modultechnik

Regelungssysteme

EnergieBUS EB7000/EB2000

RaumBUS Einzelraumregelung

Wärmeerzeuger

Wärmepumpe

Solarkollektoren

Technik

Getrennte Wärmeverbraucher und -erzeuger

Vormontagetechnik

Service

Für Kunden und Partner

Software

Downloads

Service-Hotline und Kundendienst